Projektteam:

Jeannine Hangartner 

Jeannine Hangartner ist 1981 in Aarau geboren. Sie studierte Bildende Kunst in der Fotofachklasse am Emily Carr Institute of Arts in Vancouver, Kanada. Das Kunststudium mündete nicht in einer künstlerischen Laufbahn, dafür aber in einem Verständnis der Welt als etwas, das durch die Einzelnen mitgestaltet wird. Daraus enstand eine Reihe von Projektinitiativen im öffentlichen Raum mit dem vornehmlichen Wirkungsgebiet in Aarau und Umgebung. Beruflich ist sie seit einer Weiterbildung in Kulturvermittlung und Museumspädagogik 2008/2009 als selbständige Kunstvermittlerin tätig. www.jeanninehangartner.ch 

 

Mariann Bühler
Mariann Bühler, 1982 geboren, hat nach Aufenthalten in England und Spanien in Basel und Berlin studiert. 2010 hat sie das Studium (Anglistik, Islamwissenschaft und Gender Studies) mit dem Lizentiat abgeschlossen. 2015 hat sie einen CAS in Kulturmanagement absolviert. Sie ist als Literaturveranstalterin und -Vermittlerin tätig, zuletzt als Produktionsleiterin des Internationalen Lyrikfestivals Basel und als Geschäftsführerin der «Sofalesungen» (bis 20019). 2018 erhielt sie von der Stadt Basel einen Werkbeitrag für ihr literarisches Schaffen, 2020 von der Literaturförderung Zentralschweiz. 

www.mariannbuehler.ch

Stephan Lichtensteiger 

Stephan Lichtensteiger ist 1958 in Glarus geboren. Nach der Primarlehrerausbildung studierte er Theaterpädagogik an der Schauspielakademie Zürich. Es folgten Weiterbildungen in Film- und Fernsehregie, Kamera und Szenographie. Stephan Lichtensteiger pflegt ein breites Gesamtschaffen, das neben Theater- und Rauminszenierung, Film/Video auch Hörspiel und Audioinstallationen umfasst. Seit 2003 arbeitet er mit Peter Kuntner zusammen unter dem Label  „fischteich“. Daneben nimmt er Lehraufträge, v.a. an der Hochschule der Künste Bern, wahr. www.fischteich.ch


Peter Kuntner

Peter Kuntner, geboren 1964, als Kind berufen zum Leser. Das Gymnasium für neue Sprachen brach er wegen aufkommender Langeweile ab; es folgte eine Buchhändlerlehre in Aarau, und darauf gründete er eine Versandbuchhandlung für surrealistische und anarchistische Texte mit. Lange Jahre war er in Deutschland für Literatur-, Kunst- und Politikverlage tätig. Seit 2003 betreibt er zusammen mit Stephan Lichtensteiger fischteich in Aarau (www.fischteich.ch). fischteich konzipiert und realisiert Ausstellungen und Medienproduktionen in unterschiedlichsten Formaten.
www.fischteich.ch

 


Performance:

 

Ouelgo Téné (*1984) ist in Burkina Faso geboren. Dort erhielt er seine Theaterausbildung und spielte in seinen ersten Theater- und Filmproduktionen mit, es folgten diverse Theaterproduktionen in Frankreich, Belgien und Deutschland. 2012 bis 2017 war er Mitglied im Ensemble des Theaters und der Philharmonie Thüringen (TPT Thüringen). 2017 war er in der Kategorie Schauspieler*innen für den FAUST-Preis nominiert. 2016 erhielt er den Integrationspreis der Theaterfreunde Altenburg und Gera und wurde von ihnen im darauffolgenden Jahr mit dem Preis für künstlerische Einzelleistungen geehrt. 

Neben seiner Arbeit als Schauspieler arbeitet er als Theaterpädagoge und Projektleiter von Theater-Projekten. 2011 gründete er die Kunstschule und Kunstzentrum AADO in Ouagadougou und ist seit 2017 als Projektleiter des Vereins Arts sans Frontières aktiv. 

https://www.ouelgo-tene.com/

 

 

Vivianne Mösli (*1975) ist in Cambridge (GB) geboren und in Bern aufgewachsen.2001 die Schauspielausbildung an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) absolviert. 2001 erhielt sie das Yvonne Lang Stipendium, das sie an die Theaterakademie St. Petersburg führte. Seit 2002 arbeitet sie als freischaffende Schauspielerin u.a. mit Stephan Müller, Niklaus Helbling, Gian Manuel Rau, Stephan Roppel, Beatrix Bühler, Antje Thoms, Dirk Vittinghoff, Manuel Bürgin, Claudia Carigiet, Ruedi Häusermann, Eveline Ratering und Sebastian Krähenbühl u.a. am Theater Winkelwiese Zürich, im Schlachthaus Theater Bern, dem Theater Tuchlaube Aarau, Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Stadttheater St. Gallen, den Sophiensaelen Berlin, dem Luzerner Theater und dem Theater Kanton Zürich.

 

 

 



Medienschaffende und Veranstaltungspartner*innen finden unter HIER Medienmitteilungen und Bildmaterial zur Verwendung. Bitte jeweils die Bildlegende aus der Dateibeschriftung übernehmen.

Kontakt

Das Projekt «Lyrical Link» ist als gemeinnütziger Verein organisiert.

info@lyricallink.ch



Dank!

Wir möchten uns bei vielen Leuten bedanken, ohne die Lyrical Link nicht zum Fliegen gekommen wäre:

In erster Linie und sowieso natürlich allen Autorinnen und Autoren, ihren Verlagen und den Übersetzerinnen und Übersetzern, die uns ihre Gedichte zur Verfügung gestellt haben. Auch danken wir allen Studierenden und Lernenden, die uns so tolle Plakat- und Tischsetentwürfe geschenkt haben!

Darüberhinaus geht unser Dank an Eveline Masilamani-Meyer für Vermittlung und Übersetzung; Chudi Bürgi von Artlink für ihre Starthilfe; Sandra Walti für die Grosszügigkeit; Aissa Deebi, Michael Wolf, Phillippe Eiselen, Jessica Cuna, Claudia Weik und Astride Schläfli, die Gedichte eingelesen haben für Audioaufnahmen; Dragica Raičič für ihre Mitarbeit bei unserem Schulprojekt; Hansueli Trüb für seinen Einsatz in der Telli in Aarau; Martina Mahlknecht für den Entwurf schöner Holztrichter und Istvan Major für die Umsetzung derselben.

Im Rahmen von Lyrical Link finden bei unseren Kooperationspartnern eigene Veranstaltungen statt, die im Programm ersichtlich sind. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit!



Für die grosszügige Unterstützung bedanken wir uns herzlich bei:

Hans und Lina Blattner Stiftung


Unsere Kommunikationspartner:

Offizieller Radiopartner